Die richtige Rahmenhöhe ist bei einem Fahrrad wichtig

Die richtige Rahmenhöhe ist bei einem Fahrrad wichtig

Welche Rolle spielt die Rahmengröße beim Fahrrad?

Die richtige Fahrradgröße ist die Voraussetzung für eine langfristig gesunde Nutzung eines Fahrrads. Sie bildet die Grundlage für eine geeignete Sitzposition, die den Rücken und die Beinmuskulatur schont. Nur mithilfe einer korrekten Sitzposition kannst du dein volles Leistungspotenzial ausschöpfen und vom besten Fahrverhalten deines Fahrrads profitieren.

Je nach Art und Zweck des Fahrrads ist eine bestimmte Sitzposition sinnvoll – die Position auf einem Rennrad ist beispielsweise eine andere als auf einem Mountainbike. Auch die anatomischen Gegebenheiten und Ansprüche des Fahrers wirken sich auf die Sitzposition aus. Mithilfe der Einstellungen von Lenker, Vorbau, Sattel und Sattelstütze kann die Position genau angepasst werden. Zudem ist die Rahmen-Geometrie sehr komplex: Die Rahmenhöhe wirkt sich auf zahlreiche andere Längen und Größen aus, die alle für die bestmögliche Fahrleistungen und ermüdungsfreie Touren wichtig sind.

Es ist also entscheidend, die passende Rahmengröße eines Fahrrads für sich zu berechnen. Dabei entspricht die Rahmengröße dem Abstand zwischen der Mitte der Kurbelachse und dem oberen Ende des Sitzrohrs. Angegeben wird der Abstand in Zentimetern oder auch in Zoll, wobei 1 Zoll 2,54 Zentimetern entspricht. Bei BIKE24 findest du die Rahmengröße eines jeden Fahrradmodells in einer Tabelle, die zu den jeweiligen Artikelabbildungen gehört, und zwar unter dem Punkt „Sitzrohrlänge“.

Fahrradgröße berechnen: Welche Rahmenhöhe ist die richtige für mich?

Welche Rahmenhöhe für welche Körpergröße geeignet ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Fahrradgröße aus einer Tabelle anhand der Körpergröße abzulesen, ist bestenfalls eine Annäherung. Außerdem brauchen Erwachsene und Kinder unterschiedliche Angaben, um herauszufinden, welche Fahrradgröße für sie am besten infrage kommt.

Erwachsene können die Fahrradgröße ermitteln, indem sie ihre Schrittlänge messen und dann mit einem bestimmten Faktor – der von der Art des Fahrrads abhängt – multiplizieren. Die richtige Fahrradgröße für Kinder richtet sich nach deren Körpergröße.

Erwachsene: Schrittlänge ermitteln – So geht’s

Als Grundlage für die Berechnung dient die Innenbeinlänge (auch: Schrittlänge), und zwar vom Boden bis in den Schritt. Gemessen wird ohne Schuhe und in enganliegender Hose (z. B. Radhose) bzw. Unterwäsche. Dazu schiebst du ein Buch oder auch eine Wasserwaage zwischen den Beinen nach oben bis in den Schritt. Eine zweite Person misst nun den Abstand vom Boden bis zur Oberkante des Buchs bzw. der Wasserwaage. Das ist die Schrittlänge, die du für die weitere Berechnung brauchst.

Erwachsene: Schrittlänge ermitteln – So geht’s

Mithilfe der Schrittlänge die Rahmengröße ermitteln

Um die passende Rahmengröße zu berechnen, wird die Beinlänge nun mit einem bestimmten Faktor multipliziert. Dieser ist abhängig von der Art des Fahrrads:

  • MTB-Rahmengröße berechnen: Um die Rahmengröße eines Mountainbikes zu bestimmen, multiplizierst du deine Schrittlänge in Zentimetern mit 0,225. Du erhältst dann die Sitzrohrlänge in Zoll. Dies ist die gängige Angabe für die Rahmenhöhe von Mountainbikes. Beispiel: 84cm (Beinlänge) x 0,225 = 19 Zoll

  • Rahmenhöhe beim Rennrad berechnen: Du kannst bei einem Rennrad die Rahmenhöhe berechnen, indem du die Schrittlänge in Zentimetern mit 0,665 multiplizierst. Das Ergebnis entspricht der Sitzrohrlänge in Zentimetern, der typischen Einheit für die Rahmengrößenangabe eines Rennrads. Beispiel: 84cm (Beinlänge) x 0,665 = 56cm

  • Rahmengröße für andere Fahrräder berechnen: Je nach Art des Fahrrads fällt die geeignete Rahmenhöhe ganz unterschiedlich aus. Mithilfe unserer Kaufberatung, die du während des Bestellvorgangs als Service wählen kannst, findest du garantiert die jeweils für dich passende Größe bei Fitnessbike, Trekkingrad und Co.

Du kennst nun die geeignete Rahmenhöhe (Sitzrohrlänge) für dein neues Bike. Welche Rahmengröße dein Rad haben sollte, wird außerdem von weiteren Faktoren beeinflusst:

  1. Armlänge und Schulterbreite: Auch diese Maße spielen eine Rolle und sollten für eine möglichst genaue Bestimmung der Rahmengröße und Komponentenauswahl mit berücksichtigt werden, wenn du ein neues Fahrrad kaufst.

  2. Einsatzzweck: Wirst du mit deinem Rad eher sportlich oder eher gemütlich unterwegs sein? Im Zweifel solltest du für sportliches Fahren den kleineren, für lange Genießer-Touren den größeren Rahmen wählen.

  3. gewünschte Sitzposition: Im Gegensatz zur aufrechten Sitzposition beim Tourenbike ist die Sitzposition auf einem Rennrad nach vorn geneigt, was unter anderem den Luftwiderstand reduziert. Auch Sitzposition und Rahmengröße stehen miteinander in Zusammenhang.

Wie du siehst, ist es nicht ganz einfach, als Laie die korrekte Rahmenhöhe eines Fahrrads für sich zu berechnen. Unsere Bike-Experten unterstützen dich deshalb gern darin herauszufinden, welche Rahmenhöhe für dein neues Fahrrad die beste ist – natürlich unter Berücksichtigung deiner Körpergröße, deiner bevorzugten Sitzposition, des Einsatzzwecks etc.

Die Kaufberatung ist optionaler Teil des Bestellvorgangs, wenn du bei BIKE24 ein Fahrrad online bestellst. Möchtest du diese Beratung in Anspruch nehmen, wähle während des Bestellprozesses die „Kaufberatung“ aus.

Mithilfe der Schrittlänge die Rahmengröße ermitteln

Anhand der Beinlänge die Sattelhöhe berechnen

Wie die Rahmenhöhe ist auch die Sattelhöhe von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Du kannst jedoch eine ungefähre Sattelhöhe berechnen, indem du die Beinlänge in Zentimetern mit dem Faktor 0,885 multiplizierst. Beispiel: 84cm (Beinlänge) x 0,885 = 74cm (Sattelhöhe).

 

Fahrradgröße für Kinder berechnen

Bei einem Kinderfahrrad wird die Größe nicht anhand des Rahmens, sondern anhand der Räder bestimmt. Eine genaue Berechnung wie bei Erwachsenen erfolgt hier nicht, vielmehr richtet sich die Größe der Räder nach der Körpergröße des Kindes. Mit der Zeit haben sich Richtwerte herauskristallisiert, die als erste Orientierung dienen können.

Die Rahmenhöhe messen

Warst du mit deinem alten Fahrrad sehr zufrieden und möchtest die gleiche Rahmengröße bei deinem neuen Fahrrad nutzen, lohnt es sich, die Rahmenhöhe deines Fahrrads zu messen.

Wie misst man die Rahmenhöhe des Fahrrads? Lege dein Maßband genau in der Mitte des Tretlagers (der Kurbelachse) an und miss die Strecke bis zum oberen Ende des Sitzrohrs. Diese Angabe – in Zentimetern oder (durch 2,54 geteilt) in Zoll – entspricht der Rahmengröße. Gleiche deine Messwerte also grundsätzlich mit unseren Geometrietabellen in den Artikelbildern ab. Im Zweifel nimm gern Kontakt mit unserem Kundenservice auf.