Trickstuff Dächle HeavyDuty Bremsscheibe 6-Loch

Statt UVP*** 35,90 € Unser Preis:
ab 31,99
Ersparnis 10%
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
für Lieferungen nach Deutschland.

Verfügbarkeit: Bitte Option wählen

  • Beschreibung
  • Datenblatt
  • Verfügbarkeit**
  • Bewertungen (2)

Beschreibung von Trickstuff Dächle HeavyDuty Bremsscheibe 6-Loch

Die Dächle HD-Scheiben haben sich inzwischen einen legendären Ruf als extrem leistungsfähige Bremsscheiben erworben.
  • Der Reibring ist vergleichsweise massiv, um viel Bremswärme absorbieren zu können und nicht vorzeitig zu überhitzen.
  • Die Lochanordnung stellt eine hundertprozentige Belagsreinigung über die gesamte Belagsfläche sicher.
  • Die Stege sind so schlank wie möglich, um dennoch Gewicht zu sparen.
  • Alle Dächle HD-Scheiben bestehen aus hochwertigem japanischem Edelstahl, sind gehärtet und auf eine Planheit von +/- 0,01 mm geschliffen.

60-Grad-Fase:
Wer kennt das nicht: Erst ein ärgerlicher Defekt und dann will sich das Laufrad (vor allem das Hinterrad) partout nicht montieren lassen. Grund: Die rechteckige Außenkante der Bremsscheibe kollidiert mit der rechteckigen Unterkante der Bremsbeläge (siehe Abbildung). Man fummelt, verliert Zeit und Nerven.
Vater des Gedankens war also der immer wieder von Rennfahrern vorgetragene Wunsch, eine Bremsscheibe mit Fase, einer dachförmigen Anschrägung des äußeren Umfangs der Scheibe, zu bekommen. Ziel: Das Laufrad nach Behebung eines Defektes so schnell und unkompliziert wie nur möglich wieder montieren zu können.
Durch ihre abgerundete 60-Grad-Fase am äußeren Umfang gleitet die neue TR!CKSTUFF DÄCHLE-DISC wie von selbst in den zwei Millimeter schmalen Spalt zwischen den beiden Belägen.

140 mm: Dicke 1,85 mm, Reibringhöhe: 14,0 mm, Gewicht 89,0 g
160 mm: Dicke 1,85 mm, Reibringhöhe: 15,5 mm, Gewicht 111,0 g
180 mm: Dicke 2,05 mm, Reibringhöhe: 15,5 mm, Gewicht 153,8 g
203 mm: Dicke 2,05 mm, Reibringhöhe: 15,5 mm, Gewicht 191,4 g

Hinweis: Durch die äußere 60° Fase, welche nicht zum Reibring beiträgt, baut die Scheibe bis zu 1 mm größer im Durchmesser. Das vertikale Platzangebot bei wenigen Bremssätteln kann hier unter Umständen nicht ausreichen, weshalb dies vorab zu prüfen ist.
Lieferumfang: Scheibe ohne Schrauben
Zusatz zu Gewicht: bei Größe 140 mm - Herstellerangabe)
ca. 111 Gramm (bei Größe 160 mm - Herstellerangabe)
ca. 154 Gramm (bei Größe 180 mm - Herstellerangabe)
ca. 191 Gramm (bei Größe 203 mm - Herstellerangabe
  • Beschreibung
  • Datenblatt
  • Verfügbarkeit**
  • Bewertungen (2)

Datenblatt für Trickstuff Dächle HeavyDuty Bremsscheibe 6-Loch

Produktname: Trickstuff Dächle HeavyDuty Bremsscheibe 6-Loch
Hersteller: Trickstuff
Artikelnummer: TCK279574
Aktivität: Fahrrad
Anwendungsbereich Fahrrad: Rennrad, MTB
Bremsscheibe: 6-Loch (einteilig)
Modelljahr: 2020
Gewicht: 89g
Herstellerseite: http://www.trickstuff.de
  • Beschreibung
  • Datenblatt
  • Verfügbarkeit**
  • Bewertungen (2)
Auswahl: Trickstuff Dächle HeavyDuty Bremsscheibe 6-Loch
Noch 3 am Lager Lieferzeit 2-4 Werktage Durchmesser 160 mm
Aktuell 0 am Lager Lieferzeit 12-13 Werktage Durchmesser 180 mm
Noch 3 am Lager Lieferzeit 2-4 Werktage Durchmesser 203 mm
  • Beschreibung
  • Datenblatt
  • Verfügbarkeit**
  • Bewertungen (2)

Gesamturteil:

(2 Bewertungen)
Eigene Bewertung abgeben
Kundenbewertungen
Grandios
Auch ich nutze die Dächle HD Scheiben in Verbindung mit den Avid BB7-Bremsen, allerdings am Reiserad und mit Sintermetallbeläge.

Im Vergleich zu den auch schon guten und 1,9mm dicken CleanSweep-Scheiben von Avid bekommt man hier mehr Ruhe und Standhaftigkeit. Kein Klingeln, kein Quietschen und nach langen Passabfahrten mit Dauerbremsungen bleibt die Dächle HD länger gerade. Da verziehen sich andere Bremsscheiben früher.
Die Fase zum Einfädeln ist genial. Der Einbau der Laufräder gestaltet sich viel angenehmer.
Ich werde nach und nach alle meine Räder mit dieser Bremsscheibe ausrüsten. Leider kein ganz billiges Unterfangen.
Hervorragend
Super Bremsleistung mit Trickstuff NG-Belägen in der Avid BB7 am Reiseliegeradtandem mit Gepäck. Die Bremsscheiben haben in den Alpen neben dem Reibring blaue bis rote Verfärbungen bekommen, haben sich aber nicht verzogen und bremsten zuverlässig und knackig vor den Kurven in Abfahrten über mehrere hundert Höhenmeter. Ich hatte dabei nie das Gefühl, bereits im Grenzbereich unterwegs zu sein.
  • Seite:
  • 1