Magura VYRON eLECT Teleskop-Sattelstütze - 30,9 mm

Statt UVP*** 449,90 € Unser Preis:
375,99
Ersparnis 16%
Versandkostenfrei1. Preis inkl. MwSt.
für Lieferungen nach Deutschland.

Verfügbarkeit: Bitte Option wählen

  • Beschreibung
  • Datenblatt
  • Verfügbarkeit**
  • Bewertungen (1)

Beschreibung von Magura VYRON eLECT Teleskop-Sattelstütze - 30,9 mm

MountainBIKE 07/2018 - Urteil: Sehr Gut!

Mit dem drahtlosen eLECT System lässt sich die Stütze blitzschnell per Knopfdruck ansteuern. Durch ein überarbeitetes Innenleben konnte die Reaktionszeit und Ausfahrgeschwindigkeit zudem für das Modelljahr 2018 spürbar verbessert werden.

VYRON- Eine Vario-Sattelstütze mit Funkfernbedienung. 100% Fahrspaß, Sicherheit und Effizienz auf Drahtlos-Knopfdruck, Made in Germany.

Durch den stufenlosen Verstellbereich kann je nach Fahrbedingung und Einsatzbereich die optimale Position zwischen Tret- und Trailperformance auf dem Rad eingenommen werden. Je nach Einsatzbereich, Rahmenhöhe und Sitzhöhe stehen wahlweise drei Verstellbereiche bereit.

Keine Kabel, keine Zughüllen zum Verlegen - Innerhalb weniger Minuten kann die bestehende Sattelstütze durch eine VYRON eLECT ersetzt werden. Mit ihrer hydraulischen Klemmung und der legendären Royal Blood Bremsflüssigkeit ist die Stütze besonders wartungsarm. Neu: Mit der MAGURA Remote Cap vergrößert sich die Tastfläche um ein Vielfaches.

Die sichere Klemmung erfolgt hydraulisch, mit dem legendären MAGURA Royal Blood. Damit arbeitet das System praktisch wartungsfrei - und falls doch einmal nötig, ist das Entlüften der Vyron-Hydraulik besonders einfach.

Im Sleep-Modus spart man wertvolle Akku-Energie und ein Bewegungssensor in der Sattelstütze sorgt dafür, dass kein Absenkmanöver verpasst wird. Selbst an den Notfall haben die MAGURA-Ingenieure gedacht - bei schwacher Batterie (Remote) oder Akku (Sattelstütze) sind immer noch bis zu 20 Not-Absenkungen möglich, per Tastendruck direkt an der Sattelstütze. Und zurück in der Zivilisation geht's per Micro-USB-Stecker ans Ladegerät.

Technik-Details

  • Verstellung per Luftfeder / Hydraulische Klemmung mit MAGURA Royal Blood
  • Fernbedienung: per ANT+ Funkübertragung vom Lenker aus - per eLECT Remote nur für die Sattelstütze oder als Kombi-Remote für Sattelstütze und Gabel/Federbein
  • Energieversorgung (Remote / Sattelstütze): CR-2032-Batterie / NiMH-Akku mit Micro-USB-Ladebuchse - Ladezeit: ca. 3h - eine Akku-Ladung genügt für ca. 400 Absenkvorgänge oder ca. 2 Monate
  • Verstellweg: 100 mm, 125 mm, 150 mm (stufenlos)
  • Länge (gesamt): 396 mm, 421 mm, 446 mm
  • Einbauhöhe (Oberkante Sitzrohr - Unterkante Sattelgestell): 57-207 mm
  • Sattelklemmung: 2-Schrauben-System
  • Sattelstützen-Offset: 0 mm
  • Gewicht: 595g inklusive Remote
  • Durchmesser: 30,9 mm
  • Farbe: Schwarz mit Laser-Gravur
  • Beschreibung
  • Datenblatt
  • Verfügbarkeit**
  • Bewertungen (1)

Datenblatt für Magura VYRON eLECT Teleskop-Sattelstütze - 30,9 mm

Produktname: Magura VYRON eLECT Teleskop-Sattelstütze - 30,9 mm
Hersteller: Magura
Artikelnummer: MAG363563
Modelljahr: 2018
Material: Aluminium
Gewicht: ca. 595 Gramm (inkl. Remote, Herstellerangabe)
Profil der Streben: rund
Farbe: schwarz eloxiert mit Laser-Gravur
Länge: 396 mm, 421 mm, 446 mm
Durchmesser: 30,9 mm
Setback: 0 mm
Lieferumfang: inkl. Remote (Fernbedienung)
Herstellerseite: http://www.magura.de/
  • Beschreibung
  • Datenblatt
  • Verfügbarkeit**
  • Bewertungen (1)
Auswahl: Magura VYRON eLECT Teleskop-Sattelstütze - 30,9 mm
Noch 4 am Lager Lieferzeit 1-2 Werktage Hub 100 mm
Noch 2 am Lager Lieferzeit 1-2 Werktage Hub 125 mm
Noch 4 am Lager Lieferzeit 1-2 Werktage Hub 150 mm
  • Beschreibung
  • Datenblatt
  • Verfügbarkeit**
  • Bewertungen (1)

Gesamturteil:

(1 Bewertungen)
Eigene Bewertung abgeben
Kundenbewertungen

Anonym 16.07.2018 36 - 49 Jahre Amateur männlich

Schlecht
+ sehr leichter Einbau, da ohne Bowdenzug
+/- die Kopplung zwischen Sattelstütze und Fernbedienung funktioniert nach einigen Versuchen problemlos
+/- die Funktion ist etwas gewöhnungsbedürftig, da das elektrisch angesteuert Ventil nur immer für circa 1 Sekunde öffnet und man diese Zeit abpassen muss, um die Sattelstütze in der richtigen Höhe zu fixieren
- - Qualität der Elektronik, die extrem anfällig für Schäden ist und von Magura dann nicht als Garantiefall gehandhabt wird, sondern gegen teures Geld ausgetauscht werden muss. Schon nach dem zweiten Ladevorgang brach der USB-Stecker aus der Platine, so dass sich die Sattelstütze nicht mehr aufladen lässt. Das kann jeder Handy-Hersteller besser! Das ist ein Konstruktionsmangel!
  • Seite:
  • 1