Mehr als 800 Marken
800.000 aktive Kunden

E-Bike Fully – Die E-Mountainbikes für extra viel Spaß im Gelände

E-Bike Fullys sind die wilde Variante des E-Mountainbikes. Mit ihren kräftigen Motoren und ihrer Vollfederung vorn und hinten sind sie leistungsstark und vielseitig – und damit perfekt für die anspruchsvollsten Trails. Wenn du also nach einem E-MTB suchst, das auch bei schweren Geländetouren eine gute Figur machen soll, dann ist ein E-Bike Fully genau das Richtige für dich. Im Folgenden haben wir für dich zusammengefasst, worauf es bei E-MTB Fullys ankommt. Außerdem findest du hier wertvolle Tipps für den Kauf deines nächsten vollgefederten E-Mountainbikes. Weiterlesen

E-Bike Fully – Die wilde Variante des E-Mountainbikes

Von der Alpenüberquerung bis hin zum spaßigen Geländeausritt am Wochenende – E-Mountainbikes machen unglaublich viel Spaß. E-Bikes MTB-Fullys sorgen dabei für eine Extra-Portion an Fahrfreude. Das gilt besonders, wenn du gerne anspruchsvollere Trails unter deine Stollenreifen nimmst. Denn dank ihrer Federung an der Gabel und am Heck, ihrer robusten Ausstattung und der Antriebsstärke ihres Elektro-Motors sind sie perfekt auf die Bedingungen im schwierigen Gelände vorbereitet. Doch nicht nur für schwierigen Trails eignen sich die vollgefederten E-Mountainbikes bestens. Auch auf langen Touren über Stock und Stein sind sie eine gute Wahl, denn mit der Vollfederung kommst du selbst im Hochgebirge gut voran.

Prinzipiell handelt es sich bei E-Mountainbike Fullys um die vollgefederte Variante des klassischen E-Mountainbike Hardtails. Letzteres verfügt nur über eine Federung an der Gabel. Gleichzeitig sind E-Mountainbike Fullys die E-Bike Version klassischer Mountainbike-Fullys. E-MTB Fullys haben also zwei Federelemente an der Gabel und am Hinterbau. Außerdem sind sie mit einem starken Elektro-Motor ausgestattet, der bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde Unterstützung liefert. Die Rahmen sind gewöhnlich besonders massiv ausgelegt, um im Gelände die notwendige Stabilität zu bieten. Ein zusätzliches Markenzeichen sind zudem die speziellen Schutzabdeckungen für den empfindlichen Antrieb, die diesen vor Steinschlag und Stürzen schützen.

Für wen lohnt sich der Kauf eines E-Mountainbike Fullys?

Mit ihrer Geländetauglichkeit sind E-MTB Fullys für alle geeignet, die gerne abseits befestigter Straßen unterwegs sind. Dabei musst du überhaupt kein Trail-Profi sein, um mit einem E-Mountainbike Fully Spaß zu haben. Auch, wenn du einfach gerne im Wald unterwegs bist und sich dir bei deinen Touren der ein oder andere Wurzelpfad in den Weg stellt, wird dir ein E-Fully völlig neue Möglichkeiten eröffnen. Die Vorteile des E-MTB Fully machen sich zudem auch auf einfachen Schotterwegen bemerkbar, wo sie mit ihrem federnden Komfort überzeugen. Und last but not least sorgt der E-Antrieb für die gewisse Extra-Portion an Spaß. Dank der elektrischen Hilfe kommst du schließlich jeden noch so schweren Anstieg hinauf.

E-Mountainbike Fullys im Überblick

  • Bei E-MTB Fullys handelt es sich um die vollgefederte Variante des E-Mountainbike Hardtails.
  • Die Bikes verfügen also über ein Dämpfungselement an der Gabel und ein Dämpfungselement am Hinterbau.
  • Dadurch eignen sie sich für besonders anspruchsvolle Trail-Abenteuer, bei denen du extra-viel Dämpfung benötigst.
  • Gleichzeitig erhöhen E-Fullys auch den Komfort auf einfachen Schotterstrecken.
  • Die Zielgruppe reicht von Einsteigerinnen bzw. Einsteigern, die gerne ein E-Bike mit Geländefähigkeiten suchen, bis hin zu Trail-Profis, die bei ihren Abenteuern E-Unterstützung genießen möchten.

Die Ausstattung und Technik von E-MTB Fullys im Detail

Ein detaillierter Blick auf die Ausstattung und Technik von E-Mountainbike Fullys zeigt dabei, wie gut sie auf den Einsatz im schweren Gelände ausgelegt sind. Offensichtlich wird das unter anderem an den Federgabeln, die – je nach Modell – zwischen 120 und 250 Millimeter Federweg aufweisen können. In Sachen Dämpfung werden dabei vor allem Luftdämpfungen verwendet. Diese haben sich am Mountainbike als Technologie im höherpreisigen Bereich weitestgehend durchgesetzt, da sie wesentlich leichter sind als beispielsweise Stahlfeder-Elemente.

Ein weiteres Ausstattungsmerkmal von Fullys sind die Reifen. Diese sind für guten Grip im Gelände deutlich breiter als bei normalen Fahrrädern. Zudem weisen sie ein starkes Stollenprofil auf. Die klassische Reifenbreite beginnt am Fully ab 2,35 Zoll. All-Mountain-Modelle besitzen dabei meist etwas schmalere MTB-Reifen als Enduro-Modelle. Diese können schon mal auf Reifen mit 2,8 Zoll Breite rollen. Immer mehr Bikerinnen und Biker setzen dabei auf Tubeless-Reifen ohne Schlauch. Gerade bei Alpenüberquerungen sind aber oftmals Modelle mit Schlauch die bessere Wahl, damit du am Berg nicht mit der Dichtmilch hantieren musst.

Zusätzlich zu den robusten Reifen sind im Übrigen auch stabile MTB-Laufräder Pflicht bei der Fully-Ausstattung. Aus diesem Grund kommen bei vielen Komplettrad-Modellen gewöhnlich breite und robuste Laufradsätze zum Einsatz. In Sachen Laufräder sind heute 29-Zoll-Modelle das Maß der Dinge. Es gibt aber auch Modelle mit 27,5 Zoll. Das bei Mountainbikes lange Zeit weitverbreitete Maß von 26 Zoll wird heute nicht mehr so oft angeboten.

Ebenfalls wichtig sind beim Fully kräftige MTB-Bremsen mit großen Bremsscheiben. Wir empfehlen eine Kombination von 200 Millimeter vorn und hinten. In manchen Fällen können auch 220 Millimeter vorn sinnvoll sein.

Welche Arten von E-MTB Fullys gibt es?

Die Unterschiede in Sachen Ausstattung zeigen bereits, wie unterschiedlich E-MTB Fullys designt sein können. Dies schlägt sich auch in der Anzahl der Modelle nieder. Hier gibt es Fullys für jeden Einsatzzweck – vom Einstiegs-Bike für leichte Touren bis hin zum Downhill-Bike für rasante Abfahrten im Bikepark. Der klassische Unterscheidungsfaktor zwischen den verschiedenen Kategorien ist dabei der Federweg an der Gabel. Im Folgenden erklären wir dir die wichtigsten Kategorien bei E-MTB Fullys.

E-All-Mountain Bike

Das All-Mountain-Bike ist der Allrounder unter den E-Mountainbikes. Das heißt, dass es für ein möglichst großes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten geeignet ist. Es wird sowohl als Hardtail- als auch als Fully-Version angeboten, wobei das Fully die klassische Variante ist. Es verfügt typischerweise über einen Federweg von 120 bis 160 Millimeter an der Gabel.

E-Enduro Bike

Das Enduro-Bike ist ein reinrassiges Shred-Mountainbike. Es ist auf die schwierigsten Trails und Abfahrten ausgelegt und verfügt daher über einen besonders hohen Federweg von 140 bis 180 Millimeter.

E-Downhill Mountainbike

Das E-Downhill Mountainbike ist das schwerste Bike in der Kategorie der E-Mountainbikes. Es ist ausschließlich für die Fahrt bergab konstruiert und verfügt über einen extremen Federweg von 180 bis 250 Millimeter. Sein Kennzeichen sind darüber hinaus sehr stabile Komponenten, sodass das Rad auch Landungen von größeren Sprüngen verträgt. E-Downhill Bikes sind deshalb auch die schwersten E-Fullys.

E-Freeride Mountainbike

Das E-Freeride Mountainbike ist ein Mountainbike, welches eine Mischung aus All-Mountain- und Downhill-Bike ist. Dabei ist etwas leichter als die Downhill-Mountainbikes, trotzdem kommen sehr stabile Komponenten zum Einsatz, damit das Rad auch größeren Sprüngen und den hohen Belastungen in den Abfahrten standhält. Es verfügt typischerweise über einen besonders hohen Federweg von 160 bis 200 Millimetern.

E-MTB Fully kaufen – Darauf solltest du beim Kauf deines neuen Bikes achten

Wenn du dich für ein vollgefedertes E-Mountainbike entscheidest, solltest du auf einige Komponenten besonders achten. Zum einen ist die Federung an der Gabel und am Heck wichtig. Diese sorgt nämlich dafür, dass du auch im schwierigen Gelände mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sein kannst, ohne dass dein Fahrrad zu sehr ins Wanken gerät. Zum anderen ist die Ausstattung des E-MTBs entscheidend. Sie sollte robust sein und dir auch bei anspruchsvollen Trails eine gute Figur machen. Achte also beim Kauf darauf, dass dein neues Bike über eine starke Motorisierung und eine hochwertige Ausstattung verfügt.

Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Faktoren, die beim Kauf eines MTB-Fullys zu beachten sind. Wenn du dich also für den Kauf eines vollgefederten E-Mountainbikes interessierst, haben wir dir im Folgenden eine Checkliste mit verschiedenen Fragen erstellt, die dir bei der Entscheidungsfindung helfen werden.

E-Bike MTB-Fully – Tipps für den Kauf

  • Was ist der Haupteinsatzzweck des Rades? Willst du ein Bike für einen Alpencross? Oder suchst du eine Maschine für den Bikepark?
  • Welches Budget steht dir zur Verfügung? Gute Fullys bekommst du beispielsweise bereits in der Preisklasse unterhalb von 2.500 Euro. Suchst du ein Highend-Modell, empfehlen wir Räder in der Preisklasse von über 5.000 Euro.
  • Welche Art von E-Fully suchst du? Willst du zum Beispiel ein All-Mountain-Fully? Oder bist du auf der Suche nach einem Enduro-Bike?
  • Welche Rahmengröße benötigst du? Wie breit soll dein MTB-Lenker sein?
  • Wie viel Federweg benötigst du? Zur Erinnerung: Zwischen 120 und 250 Millimetern ist hier alles möglich.
  • Welche Motorisierung ist die richtige für dich? Suchst du zum Beispiel ein E-Fully mit Bosch-Antrieb?
  • Welche Akku-Kapazität brauchst du? Willst du ein Bike, bei dem der Akku einfach getauscht werden kann, um deine Reichweite zu erhöhen?
  • Welche Laufräder willst du an einem Bike haben? Über viele Jahre waren Laufräder und 26 Zoll das normale Maß. Heute hast du meist die Wahl zwischen 29 Zoll und 27,5 Zoll.
  • Welche Bremsen benötigst du für deine Abenteuer? Brauchst du die maximale Bremskraft für deine Downhills oder reicht die ein klassisches All-Mountain-Setup?
  • Welche Reifen willst du auf deinem Bike haben? Willst du extra-breite Pneus für maximalen Grip im Gelände? Oder legst du mehr Wert auf gute Rolleigenschaften?
  • Welche Farbe und welchen Look soll dein neues E-Fully haben?

Welches Zubehör benötige ich für mein E-Fully?

Wenn du mit deinem Fully auf Tour gehen willst, solltest du auch das Zubehör nicht vergessen. Klassisch ist beim Biken der Bike-Rucksack ein Muss. Neue Modelle sind dabei perfekt auf die Bedürfnisse von E-Mountainbikerinnen und E-Mountainbikern zugeschnitten. Deshalb verfügen sie unter anderem über ein integriertes Akku-Fach für einen Ersatz-Akku, um deine Reichweite zu steigern. Oft gibt es dazu ein Fach für eine Trinkblase. Auch ein Organisationsfach für Tools ist ein Muss für einen guten Bike-Backpack. Wills du auf mehrtägige Abenteuer wie beispielsweise einen Alpencross gehen, können zur Ergänzung auch Bikepacking-Taschen eine gute Wahl sein.

Für Touren im Gelände ein Muss ist zudem ein gutes Bike-Navigationsgerät. So kannst du deine Touren bereits im Voraus am heimischen Computer planen und diese dann anschließend nachfahren. So kommst du garantiert nicht vom Weg ab. Auch gute Bike-Bekleidung solltest du haben. Das gilt besonders, wenn du in den Bergen unterwegs bist, wo es schnell zu Wetterumschwüngen kommen kann. Bei BIKE24 findest du eine große Auswahl an Radbekleidung – für jeden Anlass und jedes Wetter.

Fully vs. E-Fully – Was ist besser?

Wenn du dich für ein E-Fully interessierst, dann hast du dir bestimmt auch schon überlegt, ob eventuell auch ein Fully ohne Elektromotor für dich infrage kommen könnte. Tatsächlich hängt die Antwort auf die Frage, ob ein Fully oder E-Fully für dich besser ist, ganz von deinen persönlichen Vorlieben ab. Fest steht jedoch, dass die Technologie von E-Fullys in den letzten Jahren stark vorangeschritten ist. Moderne E-Fullys haben nahezu perfekt integrierte Motoren, sodass sie sich kaum mehr von den unmotorisierten Modellen unterscheiden. Einzig das Gewicht ist bei E-Fullys etwas höher. Das hat aber gleich zwei Vorteile: Zum einen fährst du mit schwereren Modellen etwas stabiler ab, zum anderen schiebt dich der Motor leicht bergauf.

Bei BIKE24 findest du in jedem Fall eine große Auswahl an E-Fullys und klassischen Mountainbike-Fullys.

E-Mountainbike Fully – Zusammenfassung

Egal ob All-Mountain-Fully oder Downhill-Bolide – E-Bike Fully-Mountainbikes sind die perfekte Wahl für alle, die auf der Suche nach mehr Spaß und Spannung auf den Trails sind. Mit ihren leistungsstarken Motoren und großen Akkus sind diese Fahrräder in der Lage, weiter und schneller als je zuvor zu fahren. Wenn du also auf der Suche nach einer neuen Art bist, die Natur zu erleben, ist ein Fully E-Bike das ideale Bike für dich.