Tour Special 2019 - Team Editionen, Trikots, Bekleidung, Helme & mehr
Für
  • Alle
  • Kinder (6)
  • Männer (45)
  • Unisex (9)
Sale
Hersteller
  • 100% (6)
  • ABUS (4)
  • AGU (4)
  • Assos (3)
  • BMC Bikes (2)
  • Bontrager (1)
  • Buff® (2)
  • Cannondale Bikes (1)
  • CeramicSpeed (1)
  • CUBE Equipment (1)
  • Delius Klasing Verlag (3)
  • Elite (2)
  • Endura (7)
  • HJC Sports (4)
  • Katusha (19)
  • Le Coq Sportif (15)
  • Limar (10)
  • LOOK (4)
  • Mavic Parts (3)
  • MET (1)
  • Nalini (8)
  • NAMEDSPORT (1)
  • New Era (8)
  • Oakley Apparel (1)
  • Oakley Eyewear (7)
  • Opinel (3)
  • Santini (32)
  • Selle Italia (9)
  • Sidi (2)
  • Syntace (1)
Größe
Farben
41 26 20 16 16 8 7 2 1 1
Saison
  • Alle
  • Frühjahr/Sommer (57)
  • Herbst/Winter (3)
  • Ganzjährig (105)
Preis
Material
  • Carbon (2)
  • Kunststoff (3)
  • Synthetik (1)
Achsmaterial
  • ChroMoly / Stahl (3)
  • Titan (1)
Rahmenmaterial
  • Carbon (2)
  • Kunststoff (13)

Tour Special 2019 - Team Editionen, Trikots, Bekleidung, Helme und mehr

Wenn am ersten Samstag im Juli in Brüssel der Startschuss für die 106. Frankreichrundfahrt fällt und sich die 176 Fahrer auf die 3460 km lange Strecke nach Paris begeben, werden sowohl Sieger erkoren als auch mutige Ausreißer und tapfere Kletterer von den Fans gefeiert. Teile die Begeisterung: mit einer exklusiven Auswahl an Rädern, Parts, Zubehör & Bekleidung in Tour- und Teamdesigns. » Weiterlesen

30 von 165 Artikel


100 Jahre Gelbes Trikot und die Woche der Sprinter

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Gelben Trikots wurde die diesjährige Strecke der französischen Landesrundfahrt im Beisein der drei Radsport-Legenden und fünffachen Toursieger Bernaud Hinault, Miguel Indurain und Eddy Merckx vorgestellt. Als Hommage an den letztgenannten Belgier, der mit 34 Etappensiegen immer noch Rekordhalter ist, wird der Startschuss für die erste Etappe in Brüssel fallen - genau 50 Jahre nach seinem ersten Tour-Sieg. Zeitgleich wird auch die Woche der Sprinter und der Kampf um das Grüne Trikot eröffnet. Dort sind muskulöse Beine und verlässliche Rennräder gefragt, wenn die Profis bei um die 70 km/h kurzzeitig bis zu 1900 Watt auf die Pedale bringen.

Große Chancen auf einen frühen Tagessieg und den Gewinn des Gelben Trikots rechnet sich dort das Team Deceuninck-Quick Step aus. Marcel Kittel, mit 14 Erfolgen der erfolgreichste deutsche Etappensieger der Tour, wird seinem Team Katusha-Alpecin für die diesjährige Rundfahrt nicht zur Verfügung stehen, um seine Erfolgsserie fortzusetzen. Dafür darf sich der elfmalige Etappensieger und Teamkapitän André Greipel berechtigte Hoffnungen auf Erfolge machen, nachdem sein Team Arkea-Samsic eine Wildcard für die diesjährige Ausgabe der „Großen Schleife“ erhielt.

Einige wenige flache oder wellige Etappen in Lothringen und der Champagne und ein sehr kurzes Zeitfahren in Pau (27 km) machen deutlich, dass für den Toursieg dieses Jahr aber vor allem Kletterqualitäten gefragt sein werden.

Tour Special 2019 - 100 Jahre Gelbes Trikot

Klettern bis zum Umfallen – Die höchste Tour der Geschichte

Der Col du Tourmalet (2115 m) zählt neben dem mächtigen Col du Galibier (2645 m), dem mystischen Mont Ventoux und dem berühmten Gipfel in L‘Alpe d‘Huez zu den vier heiligen Bergen der Tour und wird erst zum dritten Mal in ihrer Geschichte als Ziel einer Etappe dienen. Von den vier weiteren Bergankünften werden zwei weitere auf über 2000 Meter enden. Und das direkt an den letzten beiden Tagen vor der finalen Etappe auf dem Champs-Élysées in Paris. Es wird also einen bis zum Schluss spannenden Kampf um den Gesamtsieg und um das Gepunktete Trikot des besten Bergfahrers geben.

Die 22 Teams werden insgesamt sieben anspruchsvolle Bergetappen in den Pyrenäen, Alpen und im Zentralmassiv im Sattel zu bewältigen haben bevor die 2.3 Millionen Euro an Preisgeld vollständig vergeben sind. Dabei gibt es bei dem bedeutendsten Radrennen der Welt aber so viel mehr zu gewinnen als Geld. Ruhm und Ehre, die Liebe der Fans, aber vor allem einen Eintrag in die Annalen des Radsports und die Chance in einem Atemzug mit den Helden der Vergangenheit genannt zu werden.

Besonders erfahrene Bergfahrer und Allrounder wie Vicenzo Nibali vom Team Bahrain Merida oder starke Kletterer wie Richie Porte vom Santini Team Trek-Segafredo können sicherlich von einer der anspruchsvollsten Strecken aller Zeiten und den vielen überraschenden Absagen (Dumoulin, Froome) profitieren.

Tour Special 2019 - Santini Trek-Segafredo

Ersatzräder, Souvenirs und Kalorien – Die Tour in Zahlen

Als das größte alljährlich stattfindende Sportereignis der Welt ist die Tour auch ein Meisterwerk der Organisation. Alleine die Teams sind mit einem Tross 12-Tonner und Teamfahrzeugen unterwegs, um die Unmengen an Material und Verpflegung für die Fahrer transportieren zu können. Selbst kleinere Teams, wie das Team Cofidis oder das Team Total Direct Energy, haben für die Dauer der Rundfahrt mehrere sportliche Leiter, Masseure, Mechaniker, Ärzte, Chauffeure und Köche dabei.

Dazu kommen mindestens 30 Straßenräder im Wert von 7.000-15.000 Euro, welche noch mal windschnittiger konstruiert wurden als je zuvor. Die passenden Straßenhelme, Brillen und Caps und um die 50 Sättel, Lenkerbänder, Zahnkränze, Lenker und Laufräder dürfen natürlich nicht fehlen. Für Team- und Einzelzeitfahren werden zudem zusätzlich mindestens 20 aerodynamische Zeitfahrräder, Zeitfahranzüge, spezielle Lenkerausätze (bis ca. 500 Euro) und die tropfenförmigen Aero-Helme (170-600 Euro) benötigt. Rennradschuhe, Pedale, Schaltkomponenten – die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Und für die vielen Trikots, Socken, Arm- & Beinlinge, Jacken, Handschuhe und Hosen stehen im Teambus Waschmaschinen bereit, um nicht nur die Beine der Fahrer wieder frisch an den Start der nächsten Etappe schicken zu können.

Um die bis zu 15.000 Kilokalorien, die ein Radprofi pro Etappe verbrennt, möglichst schnell wieder auffüllen zu können, sind viele Kohlenhydrate nötig. Jedes Team hat alleine zwischen 2000-3000 Gels und Riegel dabei, die auf dem Rad verzehrt werden können. Gegen den Durst und für die Zuschauer hat jedes Team ca. 3000 Trinkflaschen auf Vorrat. Die sind nämlich nicht nur als Wasserspender, sondern auch als Souvenirs sehr beliebt. Es ist also an alles gedacht. Nur treten müssen die Profis noch alleine.

21 Etappen, schonungslose Sprints, edelste Rennräder, umkämpfte Trikots und legendäre Anstiege.

Tour Special 2019 - SIDI - Katusha Alpecin