Werktags bis 15 Uhr bestellt - am selben Tag verschickt8
Mehr als 800 Marken
800.000 aktive Kunden

Kuriertaschen und Schultertaschen – Die perfekten Helfer für deine täglichen Transporte

Sie sind mindestens genauso flexibel wie du und dein Lifestyle. Und sie lassen dich niemals im Stich. Kuriertaschen und Schultertaschen fürs Fahrrad überzeugen durch ihr Volumen, ihre Funktionsvielfalt, ihre smarten Organisations-Möglichkeiten und ihren stylishen Look. Und als trendige Alternative zum Rucksack und zu Fahrradkörben sind die sogenannten Messenger Bags für den Alltagseinsatz bei Wind und Wetter optimal geeignet. Im Folgenden erklären wir dir alles, was du zum Thema Kuriertaschen fürs Fahrrad wissen musst. Und wir helfen dir, die für dich perfekte Messenger Bag zu finden. Weiterlesen

Von der Packtasche zur Messenger Bag – Fahrradtaschen und ihre Geschichte

Vielleicht kommt dir das bekannt vor: Du hängst dir eine Tasche um, setzt dich auf dein Fahrrad und nach nur wenigen Metern merkst du, wie sie nach vorne wandert und plötzlich vor deinem Oberkörper baumelt. Mit jedem Pedaltritt bleibst du an der Tasche hängen und bist damit beschäftigt, sie wieder nach hinten zu befördern. Das nervt nicht nur, sondern kann bisweilen auch ganz schön gefährlich werden.

So oder so ähnlich muss es in längst vergangenen Zeiten wohl auch den Pferde- bzw. Post-Kurieren ergangen sein. Schon im 19. Jahrhundert entwickelten sich deshalb entsprechende Taschen, in denen sich die Sendungen gut verstauen ließen, die gleichzeitig aber nicht störend herumbaumelten. Damit war die Messenger Bag geboren. Die Idee ist bis heute dieselbe, nur der Look ist anders. Denn Umhängetaschen für das Fahrrad haben sich im Laufe der Jahrzehnte zur modernen Schulter- und Kuriertasche für jede Lebenslage entwickelt.

Besonders seit den 1970er-Jahren haben Schultertaschen bei Radfahrern stark an Beliebtheit gewonnen. Der Grund waren die vor allem in Großstädten immer öfter auf den Straßen aktiven Fahrradkuriere, für die die Bags die perfekte Transportlösung darstellten. Und das aus zahlreichen Gründen: Messenger Bags sind praktisch und bis ins kleinste Detail durchdacht. Sie sind dafür gemacht, möglichst viel, möglichst intelligent zu verstauen und transportieren zu können. Große Umschläge, Päckchen oder Ordner finden dank voluminöser Schultertaschen genügend Platz. Bequeme Tragegurte und Hüftriemen sorgen für den richtigen Halt und ausreichend Tragekomfort. Und ein Verrutschen und unangenehmes Drücken oder Einschneiden sind damit ausgeschlossen. Nicht umsonst gehören Messenger Bags zu den gefragtesten Artikeln im Bereich Fahrradzubehör.

Um nicht allein Kurierfahrern den Luxus von hochwertigen und funktionalen Schultertaschen einzuräumen, gibt es heute etliche Hersteller, die das Beste aus den Kurier- und Schultertaschen für dich herausholen. Für den Ve­lo­trip in den Stadtpark, zum Businessmeeting ins wenige Kilometer entfernte Büro oder zur Vorlesung in die Uni – Schultertaschen sind vielseitig einsetzbar und immer zur Stelle. Ob mit oder ohne Laptop. Ob wasserdicht oder unbeschichtet. Ob über der Schulter, auf dem Rücken oder zum Tragen. Auf die genauen Eigenschaften und Merkmale möchten wir im Folgenden eingehen, damit du am Ende weißt, wie du von einer Kuriertasche und Schultertasche profitieren kannst und was du beim Kauf beachten solltest.

Umhängetaschen für Radfahrer und ihre Eigenschaften

Prinzipiell bestehen Umhängetaschen für Radfahrer aus einer Haupttasche, einem Schultergurt sowie einem Hüftgurt, der die Tasche beim Biken an Ort und Stelle hält. Mehrere unterschiedlich angeordnete Innen-, Seiten- und Außentaschen schaffen ein strukturiertes und effizient genutztes Ordnungssystem. So haben Handy, Schlüssel, Notizbuch, Schreibutensilien, Heftmappen, Sonnenbrille und Laptop ihren festen Platz und du musst nie mehr verzweifelt danach suchen.

Die Tragegurte von Schultertaschen sind breiter und komfortabler als bei herkömmlichen Taschen. Schulter- und Hüftgurte sind zumeist gepolstert und lassen sich praktisch verstellen. Selbst bei größerem Volumen sitzen sie dadurch sicher und fest. Das ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal, denn zu kurze oder schmale Schnallen und Riemen verhindern, dass du die Tasche richtig einstellen kannst.

Das Zusammenspiel von Tragekomfort und cleverer Taschenaufteilung sorgt dafür, dass Messenger Bags und Umhängetaschen fürs Fahrrad zurecht sehr beliebt sind. Und das nicht mehr ausschließlich bei Fahrradkurieren, sondern auch funktions- und trendbewusste Radfahrer wissen die praktischen Begleiter für den Alltag zu schätzen. Der Aktenkoffer ist damit Geschichte. Ob ins Büro, in der Freizeit oder zum Business-Meeting in der City – Schultertaschen kannst du dank ihres flexiblen Einsatzes überallhin mitnehmen. Schnell geschultert, bieten die voluminösen Messenger Bags in diversen Größen genügend Stauraum. Dazu macht die moderne und stylishe Optik sie zu echten Hinguckern.

Messenger Bags und ihre Vorteile – Was Kuriertaschen besonders macht

Diese Aufzählung zeigt bereits, warum Kuriertaschen eine so praktische Packlösung für Fahrradfahrer darstellen. Und warum sie durchaus eine attraktive Alternative zum klassischen Gepäckträger oder zum Bikerucksack sind. Im Vergleich zum Gepäckträger sind Messenger Bags deutlich flexibler, da du eine Kuriertasche auch abseits des Sattels tragen kannst. Und im Vergleich zum Rucksack sind sie komfortabler und auch ein Stück weit stylisher. Besonders praktisch ist allerdings, dass du mit einer Messenger Bag weniger schwitzt. Denn während ein Rucksack eng am gesamten Rücken anliegt, hat die Kuriertasche nur am unteren Rückenteil und an der Hüfte großflächig Kontakt mit dem Körper.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du die Tasche nicht absetzen musst, wenn du Zugriff zum Tascheninhalt benötigst. Stattdessen kannst du einfach die Tasche vom Rücken nach vorne drehen, Dokumente, Aktenordner, Schulsachen oder auch den Laptop herausholen und anschließend wieder zum Rücken drehen. Gepäckträger und Rucksack sind hier weniger flexibel.

Diese Materialien und Stoffe kommen bei Schultertaschen für Radfahrer zum Einsatz

Klassische Kuriertaschen und Fahrrad-Umhängetaschen werden aus Leder, aus robustem Kunststoff oder aus Baumwolle gefertigt. Vermehrt legen die Hersteller größeren Wert auf recycelte, öko-zertifizierte Materialien und Naturstoffe. Ob synthetische Gewebe oder natürliche Baumwolle muss am Ende jedoch jeder selbst entscheiden.

Wasserdichte Messenger- und Kuriertaschen

Eine Rolle spielt die Materialwahl, wenn du möchtest, dass die Tasche wasserdicht sein soll. Denn auch wenn Baumwollstoffe mit einer wasserabweisenden Außenbeschichtung veredelt werden, können sie dem stärksten Regen auf Dauer nicht standhalten. Alternativ gibt es Canvas-Taschen mit wasserdichter Innenausstattung sowie recycelte Kunststoff-Schultertaschen mit Baumwoll-Inlay. Sie halten Regen, Schmutz und Feuchtigkeit fern und den Inhalt trocken und sauber. Dafür sorgt der charakteristische Rollverschluss, der – je öfter er umgeschlagen wird – Nässe fernhält. Spezielle wasserdichte Reißverschluss-Systeme bei Klapp- und Steckverschlüssen sorgen für den gleichen Effekt und verhindern, dass Wasser und Feuchtigkeit eindringen können.

Je nach Ansprüchen gibt es neben wasserdichten Modellen, die für den stärksten Regenguss gemacht sind, auch Schultertaschen aus wasserabweisenden Obermaterialien. Um die Wasserdichtigkeit zu gewährleisten, dient eine Beschichtung aus Wachs oder laminiertem Kunststoff. Nylon und Cordura, ein sehr robustes und abriebfestes Nylon, werden besonders häufig und gerne eingesetzt. Zahlreiche Hersteller achten darauf, Schultertaschen und Messenger Bags, PVC- sowie PFC-frei und mit (zertifiziertem) Recycling-Kunststoff zu produzieren.

Wenn du also deinen Tascheninhalt vor plötzlichen Regengüssen schützen möchtest oder du bei Dauerregen nicht davor zurückschreckst, dich aufs Fahrrad zu schwingen, solltest du beim Kauf unbedingt auf die genauen Materialeigenschaften achten.

Fahrradkurier-Taschen – Diese Arten an Messenger gibt es

Der Einsatzbereich von modernen Schultertaschen fürs Fahrrad reicht vom Citytrip über den Büroeinsatz bis hin zu rasanten Kurierdienstfahrten und ist damit ein wahres Multitalent. Nachdem du nun die verschiedenen Einsatzzwecke und die verwendeten Materialien kennst, haben wir dir im Folgenden die verschiedenen Arten an Messenger Bags auf einem Blick zusammengefasst.

  • Messenger Bag: Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus Rucksack und Tasche. Ein Gurt um die Hüfte sorgt dafür, dass die Messenger Bag sicher sitzt und nicht verrutscht. Diese Bag ist die typische Wahl von Radkurieren.
  • Fahrrad-Umhängetasche: Tasche mit einem großen Gurt zum Umhängen sowie einem kleinen Hüftgurt für den festen Sitz.
  • Wasserdichte Kuriertasche: Der Namen sagt bereits alles. Diese Bags bestehen aus wasserfesten oder wasserdichten Materialien. Damit schützen sie deine Utensilien auch bei Regenwetter.
  • Kuriertasche für den Gepäckträger: Manche Messenger Bags sind so konzipiert, dass du sie nicht nur über der Schulter tragen kannst, sondern sie auch mit einem Haken seitlich am Gepäckträger befestigen kannst. Diese Möglichkeit bietet dir besonders viel Flexibilität.

Kaufberatung – Welche Messenger Bag ist die richtige für dich?

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, verschiedene Materialien, unterschiedliche Tragesysteme und abwechslungsreiche Ansätze im Hinblick auf das Design machen Schultertaschen zum hervorragenden Begleiter – nicht nur für Fahrradkuriere, sondern auch Berufspendler, Studenten, Schüler, Vielradler sowie Freizeitradler. Die zahlreichen Modelle auf dem Markt zeigen dabei, dass du beim Kauf deiner neuen Messenger Bag die Qual der Wahl hast.

Messenger Bags – Checkliste

Damit dir die Kaufentscheidung leichter fällt, haben wir dir im Folgenden einen Leitfaden erstellt, der dir bei der Auswahl helfen sollte:

  • Welchen Taschentyp willst du dir zulegen?
  • Welches Volumen soll die Schultertasche haben?
  • Was willst du transportieren? (Möchtest du beispielsweise einen Laptop transportieren, dann sollte die Kuriertasche unserer Empfehlung nach mit einem Laptopfach ausgestattet sein)
  • Wie sollte die Innentasche konstruiert sein? Sind dir Außentaschen wichtig?
  • Bist du eher der Typ Schönwetter- oder Allwetter-Radler? Muss die Umhängetasche fürs Fahrrad wasserdicht sein?
  • Aus welchem Material soll die Schultertasche konstruiert sein?
  • Hast du ein Faible für Rollverschlüsse oder willst du eine Umhängetasche mit Reiß- oder Klappverschluss?
  • Ist es dir wichtig, dass ein Hakensystem für die Befestigung am Gepäckträger vorhanden ist?
  • Willst du die Tasche über der Schulter, auf dem Rücken und/oder an den Tragegriffen tragen bzw. greifen können?

Schultertaschen und Kuriertaschen für Radfahrer – Zusammenfassung

Bei BIKE24 findest du eine große Auswahl an verschiedenen Messenger Bags. Hier noch einmal die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Kuriertaschen blicken auf eine lange Geschichte zurück. Bei Radfahrern wurden sie besonders ab den 1970er-Jahren populär.
  • Bekannt gemacht haben sie Fahrradkuriere, für die Kuriertaschen die perfekte Lösung zum Transportieren ihrer Sendungen waren. Aus diesem Grund werden Kuriertaschen für Radfahrer oft auch als Messenger Bags bezeichnet.
  • Fahrrad-Umhängetaschen gibt es in den verschiedensten Varianten. Die Modelle unterscheiden sich dabei im Hinblick auf ihren Funktionsumfang, ihr Füllvolumen und das verwendete Hauptmaterial.
  • Die meisten Messenger Bags werden aus Leder, robustem Kunststoff oder Baumwolle gefertigt. Vermehrt gibt es auch Taschen aus recycelten und öko-zertifizierten Materialien und Naturstoffen.
  • Viele Messenger Bags sind aus wasserdichten oder zumindest wasserfesten Materialien gearbeitet. Damit bleiben deine Utensilien auch im Regen trocken.
  • Mehrere unterschiedlich angeordnete Innen-, Seiten- und Außentaschen schaffen ein strukturiertes und effizient nutzbares Ordnungssystem.
  • Beim Kauf sind vor allem fünf Punkte entscheidend: Der Verwendungszweck einer Tasche, das Material, das Tragesystem, die Aufteilung des Innenraums und der Look.