Mehr als 800 Marken
800.000 aktive Kunden

Das Schaltauge – Kleines Teil mit großer Bedeutung

Der Begriff Schaltauge löst bei vielen Fahrradfahrern wohl eher Schulterzucken aus. Das kommt nicht überraschend, denn bestenfalls funktioniert das Teil und fällt daher nie auf. Aber was, wenn das Schaltauge doch mal Probleme macht? Insbesondere nach Stürzen, aber auch nach Rangeleien mit anderen Fahrrädern im Fahrradständer kann der Befestigungspunkt für das Schaltwerk nämlich beschädigt werden. Damit du für diesen Fall bestens vorbereitet bist, erklären wir dir im Folgenden alles rund um das Thema Schaltauge am Fahrrad. Weiterlesen

Was ist ein Schaltauge am Fahrrad überhaupt?

Du hast noch nie von einem Schaltauge gehört? Damit bist du nicht allein. Denn das Schaltauge ist alles andere als ein prominentes Teil, wenn es um die Fahrradtechnik geht. Dennoch ist es ein Teil mit großer Bedeutung für die Funktion der Gangschaltung mittels Schaltwerk. Denn konkret ist das Schaltauge der Punkt, an dem das Schaltwerk einer Kettenschaltung am Rahmen befestigt wird. Jedes Fahrrad mit Kettenschaltung besitzt also ein Schaltauge – egal ob Rennrad, Mountainbike, Gravel-Bike, Tourenrad oder E-Bike. Das Schaltauge sitzt am hinteren rechten Ausfallende des Rahmens, es ist dort meist ganz hinten unten platziert, damit das daran befestigte Schaltwerk optimal unter der Kassette positioniert ist. Bei fast allen modernen Fahrradrahmen – egal ob sie aus Aluminium, Carbon oder anderen Werkstoffen bestehen – ist das Schaltauge ein auswechselbares Teil aus Aluminium, das am Ausfallende fixiert, meistens festgeschraubt ist.

Warum ist das Schaltauge überhaupt austauschbar? Der Gedanke dahinter ist sehr kundenfreundlich: Das Schaltauge besteht nämlich aus einem weicheren Material als der Schaltwerkausleger und der Rahmen – so sind das Schaltwerk und der Rahmen geschützt, denn bei einem Sturz oder wenn etwas dagegen lehnt, dann verbiegt oder bricht das weiche Schaltauge, Schaltwerk und Ausfallende nehmen dagegen keinen Schaden. Das Schaltauge wirkt in gewisser Weise also wie ein Dämpfer und sorgt dafür, dass sich die mechanischen Auswirkungen eines entsprechenden Malheurs in Grenzen halten. Und es kommt noch besser. Ein Fahrrad-Schaltauge lässt sich einfach tauschen und kostet nur ein paar Euro. Deutlich ärgerlicher wäre es dagegen, wenn das teure Schaltwerk oder gar der Rahmen Schaden nehmen würden.

Gut zu wissen: Bei traditionellen Fahrradrahmen aus Stahl der früheren Generationen war das Schaltauge oftmals ein fester Teil vom Ausfallende. Und auch bei modernen Stahlrahmen kann das teilweise immer noch so sein. Da Stahl deutlich stabiler ist als Alu, ist hier das Schaltwerk der schwächste Teil und wird bei einem Sturz Schaden nehmen.

Schaltauge Fahrrad – Wann muss ich das Schaltauge tauschen?

Nach einem Sturz oder einem starken Schlag gegen das Schaltwerk kann das Schaltauge direkt abbrechen. Meistens ist die Sache aber nicht so offensichtlich, und das Schaltauge ist nur etwas verbogen. Das erkennst du daran, dass die Schaltung nicht mehr korrekt funktioniert und sich dies mit der Schaltwerkseinstellung nicht mehr ausgleichen lässt: Wenn das Schaltwerk auf ein paar Ritzeln rattert und nicht mehr richtig funktioniert, auf anderen aber schon, dann ist vermutlich das Schaltauge verbogen. Auch im Falle ungleichmäßig reibungsloser Gangwechsel kann das der Fall sein. Das kann bei einem Sturz passieren, aber auch unbemerkt – zum Beispiel, wenn etwas gegen das Schaltwerk drückt: beim Anlehnen des Fahrrads, wenn etwas anderes dagegen lehnt, oder auch, wenn du das Fahrrad transportierst und etwas dagegen gestoßen ist. 

Lässt sich das Schaltwerk nicht mehr korrekt einstellen, dann solltest du zuerst checken, ob es noch fest am Schaltauge fixiert ist. Prüfe dazu die große Befestigungsschraube seitlich am Schaltwerk, mit der es am Schaltauge festgeschraubt ist. Das funktioniert meistens mit klassischem Fahrradwerkzeug, üblicherweise mit einem 5er-Innensechskant. Auch das Schaltauge selbst kann nicht mehr richtig fest am Ausfallende des Rahmens fixiert sein. Prüfe also zuerst, ob alle Schrauben fest sitzen und ob nichts wackelt.

Kann ich das verbogene Schaltauge reparieren?

Ist das Schaltauge verbogen, lässt sich das mit einem, im Verhältnis zu einem Ersatzschaltauge, preisintensiven Spezialwerkzeug, einem sogenannten Richtwerkzeug, richten. Allerdings brauchst du dazu etwas Erfahrung und auch Feingefühl. Weil das Schaltauge recht weich ist, bricht es gern mal ab, wenn es mit dem Richtwerkzeug wieder in Position gebogen wird. Falls das passiert, ist das aber kein Problem, denn jetzt kannst du das Schaltauge immer noch tauschen. Selbst bei Profi-Mechanikern kann das der Fall sein.

Kann ich das kaputte Schaltauge durch ein neues ersetzen?

Lässt sich das Schaltauge nicht mehr richten, oder falls es beim Richten abbricht, dann kannst du das Schaltauge einfach abmontieren. An den meisten Rahmen ist es mit zwei oder drei kleinen Innensechskantschrauben befestigt. Wenn du diese Schrauben löst, fällt dir das Schaltauge (oder der Teil, der noch am Ausfallende sitzt) ganz einfach in die Hand. Umgekehrt lässt sich ein neues Schaltauge einfach wieder anschrauben. Allerdings musst du da dazu zuerst einmal das passende Schaltauge finden.

An dieser Stelle ein Tipp: Wirf das defekte Schaltauge nicht gleich weg – es kann dir bei der Suche nach einem neuen als Abgleich noch gute Dienste leisten!

Kaufberatung – Welches Schaltauge brauche ich?

Wenn du ein neues Schaltauge brauchst, musst du genau wissen, welches Modell es ist. Leider gibt es keinen Standard und keine festen Vorgaben zu Form und Befestigung des Schaltauges. Das bedeutet: Es gibt Hunderte verschiedene Modelle, selbst innerhalb eines Herstellers. Sogar bei einem Fahrradmodell kann das Schaltauge je nach Modelljahr des Rahmens variieren. Wenn du Glück hast, dann ist auf dem Schaltauge, das du tauschen musst, eine Nummer oder ein Code zu erkennen. Wenn nicht, dann gehe in dieser Reihenfolge vor, damit du das passende Schaltauge findest: 

  • Von welchem Hersteller ist der Rahmen, für den du das Schaltauge brauchst?
  • Wie heißt das Fahrrad-Modell, an dem das Schaltauge montiert war?
  • Aus welchem Baujahr stammt das Schaltauge?
  • Welche Farbe hat das Schaltauge?
  • Welche Form hat das Schaltauge?
  • Mit wie vielen Befestigungsschrauben kommt das Schaltauge aus?

So kannst du passende Modell herausfinden. Bist du unsicher, dann schaue auch auf der Homepage des Herstellers deines Rahmens nach. Oft findest du dort Angaben zur Bezeichnung des für deinen Rahmen passenden Schaltauges.

Schaltaugen am Fahrrad – Zusammenfassung

  • Das Schaltauge ist das Verbindungsstück zwischen Schaltwerk und Rahmen.
  • Das Schaltauge besteht aus recht weichem Material, damit bei einem Sturz oder Impact Rahmen und Schaltwerk geschützt sind.
  • Ein verbogenes Schaltauge erkennt man daran, dass sich die Kettenschaltung nicht mehr korrekt einstellen lässt.
  • Das Schaltauge lässt sich einfach abschrauben und ersetzen.
  • Bei der Suche nach dem passenden Schaltauge kann es schwierig werden, den jeder Fahrrad-Hersteller nutzt zahllose verschiedene Modelle.
  • Du musst auf der Suche nach dem passenden Schaltauge Marke, Modell und Modelljahr des Rahmens kennen. Außerdem kannst du die Form und die Farbe des zu ersetzenden Schaltauges mit dem neuen abgleichen, um das richtige Modell zu finden.